3. Mai 2022

Pressemitteilung: Line Up setzt auf New Work am neuen Standort in Hamburg

Teilen:
Line Up New Work

Wie der Beschaffungsspezialist am neuen Hamburger Standort auf New Work und Coworking setzt.

Die Arbeitswelt hat sich grundlegend gewandelt: Viele Prozesse laufen automatisch ab und Teams arbeiten vor Ort im Büro, interdisziplinär wie auch virtuell von verschiedenen Standorten aus zusammen. Mit einem neuen Coworking-Standort in der Hansestadt Hamburg wird Line Up den neuen Anforderungen gerecht.

Das Thema New Work steht weit oben auf der Line Up Agenda, denn in der Nähe des Hamburger Jungfernstiegs wendet der Mönchengladbacher Beschaffungsspezialist moderne Arbeitsformen an. Der im frisch bezogenen Coworking-Space gelebte Community-Ansatz soll für einen stetigen Austausch mit Menschen und Unternehmen unterschiedlichster Branchen sorgen und neue Ideen, Ansätze und Lösungen hervorbringen.

Was New Work für Line Up bedeutet

New Work ist durch die steigende Digitalisierung, Konnektivität und den demografischen Wandel geprägt. Die zentralen Werte gliedern sich in persönliche Freiheit, Eigenverantwortlichkeit und die Teilhabe an der Gemeinschaft. Dazu kommen immer agilere Arbeitsfelder, die jederzeit und überall entstehen können.

Für Line Up bedeutet das die Adaption moderner Arbeits- und Raumstrukturen, die die Anforderungen an offene Kommunikation, persönliches Wohlbefinden und Flexibilität im Denken, Handeln und Zusammenwirken erfüllen. Auch kurze Wege sind wichtig. Gleichzeitig benötigen die Mitarbeitenden Privatheit und Fokuszonen, damit individuelle Kreativität gedeihen kann. Das neue Coworking-Konzept bietet dafür die besten Voraussetzungen. Zuerst findet eine Testphase mit wenigen ausgesuchten Mitarbeitenden statt, um das neue Konzept dann nach und nach auszubauen.

Wesentliche Vorteile des Coworking-Konzepts

Mehr Selbstbestimmung: Das Prinzip des Coworkings schafft Freiräume für mehr Selbstbestimmung. Denn beim Community-Ansatz geht es weniger um strenge Hierarchien, sondern darum, innovative Lösungen in einer eigenverantwortlichen Vertrauenskultur zu entwickeln.
Gemischte Teams statt homogener Abteilungen: Im Coworking-Space können für jedes Projekt individuelle Netzwerke gedeihen, die Menschen unterschiedlichster Abteilungen und Hintergründe miteinander verbinden. Losgelöst von starren Abteilungsstrukturen lassen sich definierte Projektziele noch effektiver verfolgen.
Evolution von Tradition zu Innovation: Die Ideenwelt der Community ist ein fruchtbarer Nährboden, aus denen sich vielfältige Projekte und im Ergebnis neue Produkte und Dienstleistungen entwickeln können.

Win-Win für Wachstum und Mitarbeitende

Wer wächst, muss qualifizierte Menschen einstellen und neue Arbeitsräume schaffen. Und Unternehmen, die New Work praktizieren, sind vor allem für junge Fachkräfte der Generationen Y und Z attraktiver. Denn die suchen Sinnhaftigkeit in ihrer Arbeit, wollen sich verstärkt entfalten, sich weiterentwickeln und wertgeschätzt fühlen.
Arbeitgeber wie Line Up, die diese Werte aktiv unterstützen und sich an den neuen Bedürfnissen orientieren, stellen sich wettbewerbsfähig für die Zukunft auf. Richtig umgesetzt, stellt New Work daher eine Win-Win-Situation für Unternehmen und die Mitarbeitenden gleichermaßen dar.

Coworking als erster Schritt in die neue Arbeitszukunft

Seit damit das neue Arbeitsmodell Bestand hat, sollte New Work ein gelebter Teil der Unternehmenskultur werden. Dies kann nur gelingen, indem das Konzept in den Unternehmensleitlinien verankert und die Belegschaft in die gesamte Entwicklung aktiv mit eingebunden wird. So entsteht Schritt für Schritt ein individuelles Gestaltungskonzept, das die Unternehmenskultur wie auch die Bedürfnisse junger und altgedienter Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen gleichermaßen berücksichtigt.
Line Up hat den ersten Schritt gemacht: Der neue Standort in der Hansestadt Hamburg und der gelebte Community-Ansatz im frisch bezogenen Coworking-Space sorgen dafür, dass der Beschaffungsspezialist optimal für die Zukunft der Arbeit gerüstet ist.

Pressematerial Pressemitteilung